Erster Punkt für unsere II Mannschaft

Seinen ersten Punktgewinn in der laufenden Runde in der Fußball-Kreisliga B feierte gestern Abend der VfR Fehlheim II mit dem 3:3 gegen den SV Fürth II.

Fehlheimer feiern Kerb

Traditionsfest: Am Wochenende Programm mit Bieranstich, Festzug und Live-Musik

D-Jugend: Erster Spieltag

1. Spieltag D-Jugend, Kleinfeld: SV Fürth II - VFR Fehlheim 1:11 (1:3)

Am ersten Spieltag reiste das sehr junge Team des VFR Fehlheim in den schönen Odenwald nach Fürth. Alle beteiligten Spieler, der Trainer sowie zahlreiche "Fählemer Zuschauer" freuten sich auf die erste Partie der neuen Saison. Der VFR spielte mit einem Torwart, 2 Verteidigern und 4 Mittelfeldspielern/Stürmern, die eine Raute im Mittelfeld bildeten.

TV Lampertheim II – VfR Fehlheim II 6:1

Der Lampertheimer Sieg ist aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdient, aber um ein oder
zwei Tore zu hoch ausgefallen. Torhüter Florian Kern erwischte einen rabenschwarzen Tag“, bedauerte Tobias Fettel nach dem 1:6 (1:1) der VfR-Zweiten in Lampertheim. Der Spielertrainer bescheinigte seinem Team zumindest eine starke erste Hälfte: „Wir hätten mit einer Führung
in die Pause gehen müssen.“ Fettel hatte nach genauem Sokgucesme- Freistoß zum 1:1 eingeköpft (35.). –

Überragender Maas hält den Punkt fest

Fußball-Gruppenliga: VfR Fehlheim holt ein 1:1 in Pfungstadt

Relativ gut weggesteckt hat der VfR Fehlheim die 0:1- Heimniederlage in der Fußball-
Gruppenliga Darmstadt gegen den FC Fürth am Donnerstag, wenn auch das 1:1 (0:1) bei Germania Pfungstadt in die Kategorie „glücklich“ einzustufen war. Dies sah auch Wolfgang Jäger so: „Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein. Hätte aber unser Torhüter Daniel Maas
nicht so viele gute Paraden gezeigt, wären wir sicherlich als Verlierer vom Platz gegangen.“

Gerechtes Unentschieden unserer AH in Hofheim

Bei der selbsternannten besten AH-Mannschaft im Kreis konnten wir super mithalten und gehen mit einem 3:3 vom Platz. Ist der ersten Halbzeit funktionierte unser Spielsytem nicht - aus Fählemer Sicht 0:1 zur Halbzeit. Demensprechend harte Ansprache durch Trainer Roland Lotz mit Konsequenzen.

Vereins-Chef der modernsten Prägung

Robin Loew-Albrecht hat beim VfR Fehlheim für frischen Schwung und neue Ideen gesorgt
Welche/r Fußballverein bzw. -abteilung kann schon einen Deutschen Vizemeister
als Vorsitzenden vorweisen. Der VfR Fehlheim kann das - wenn auch nur im Tipp-Kick-Fußball.
Robin Loew-Albrecht steht mittlerweile auf der Kommando-Brücke des ambitionierten Gruppenligisten, nachdem er die verdiente Monika Landau als Vereins-"Chef"abgelöst hat.

Deutscher Vizemeister im „Tipp-Kick“ und Chef des 1. FC Köln-Fan-Clubs

Bereits 1982 hatte das „Tipp-Kick“ das Interesse von Robin-Loew
Albrecht geweckt.. Sein größter Erfolg in dieser Spielform war der Gewinn
der Deutschen Vizemeisterschaft 1992. „Bei diesem Wettbewerb in Dillenburg,
in dem ich 280 Spieler hinter mir ließ, verlor ich erst im Finale
gegen den Hamburger Hacky Jüttner – und das auch nur knapp mit 3:4“,
wirft der VfR-Vorsitzende noch einmal einen Blick zurück.

Zur Erinnerung: Beim „Tipp-kick“ haben die Kontrahenten bei einer

Fehlheimer Heimnimbus ist dahin

Bitteres 0:1 gegen den FC Fürth
Über zwei Jahre war der VfR Fehlheim zu Hause ungeschlagen,
nun hat es die Fußballer aus dem Bensheimer Stadtteil erwischt.
Mit 0:1 mussten sich die Brenner- Schützlinge gestern einem aufopferungsvoll
kämpfenden FC Fürth geschlagen geben und letztlich geht
der Erfolg der Odenwälder auch inOrdnung. So waren die Gastgeber
zwar über weite Strecken das Team, das den Ton auf dem Fehlheimer
Sportplatz angab, aus ihrem optischen Übergewicht und dem Druck,

Bereits acht Gegentore haben den VfR Fehlheim nachdenklich gestimmt

Mit Spannung und Respekt in das Derby gegen den FC Fürth

Inhalt abgleichen
hallo
ms-consult LA CONCEPT Autohaus Lotz KG